Aktuelles

Jahresanfang 2020

Hamamelis mollis Pallida

Winter...irgendwie haben wir den anders in Erinnerung.
Durch die Klimaerwärmung wird die Schnee- und Frostwahrscheinlichkeit immer geringer. Und somit auch die Winterbilder von eis-erstarrten Landschaften und Kleinoden wie den Rauhreif-Rändern an Blättern und braunen Fruchtständen.

Um den Garten dennoch im Winter attraktiv auszustatten, gibt es verschiedene Winterblüher, denen der Frost, sollte er doch kommen, nichts anhaben kann.
Die Zaubernuss (Hamamelis) ist ein solches Gehölz. Von gelb über orange bis zum warmen Rotton reichen die Blütenfarben.
Der Wuchs ist meist ausladend, man sollte ihr ein wenig Platz gewähren, denn langsam, aber mit der Zeit wächst sie bis etwa 4-5 Meter breit. Sie liebt es humos, nicht zu trocken, sonnig bis halbschattig.

leuchtendgelbe Arnolds Promise        rostrote Diane       hellgelbe Pallida
Für kleinere Gärten kann ich die Sorte `Arnold`s Promise` empfehlen, da der Habitus straffer ist.
Am besten duftet die frühblühende `Pallida`, die hellgelb und recht großblütig blüht.
Wer etwas Besonderes bevorzugt, kann die `rotglühende` Sorte `Diane` wählen, aber schauen Sie selbst, es gibt noch viele weitere Sorten. Die großen, leicht behaarten, gesunden Blätter färben sich im Herbst nochmal zu einem wunderbaren Gelbton.